Richard Pampuri - Förderstätte

In der Förderstätte bieten wir Menschen mit schweren Behinderungen Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft, am Arbeitsleben und dadurch in unserer Gesellschaft an.

Die individuelle Begleitung im Rahmen der Gruppe ist die Basis unserer Arbeit . Mit jedem Beschäftigten wird ein individueller Entwicklungsplan erstellt. Die Beschäftigten erhalten Mitsprache und Mitwirkung im Alltag und bei wichtigen Entscheidungen. Die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft setzen wir u.a. auch durch den Verkauf der Produkte, durch Exkursionen und durch Projekte um.

Frater Richard Pampuri, ein italienischer Arzt, wurde 1989 von Papst Johannes Paul II heilig gesprochen. Er gilt für viele Gläubige als Fürsprecher  bei Gott in ihrer Krankheit.

Seine Grundhaltungen und Überzeugungen leiten uns auch heute: 

  • die Würde des Einzelnen zu achten
  • Menschen vielfältige Beschäftigung und Arbeit anzubieten
  • Freude durch das Tun und durch Bildung  zu spüren
  • Menschen zu befähigen, ihr Leben weitgehend selbstbestimmt und selbständig zu leben
nach oben