Generalarzt und Oberbürgermeister besuchen Teststation

1000 und mehr

Generalarzt Dr. Bruno Most lässt sich von Hauptfeldwebel Christina Minke den Ablauf in der Teststation erläutern.

Am 18. Dezember 2020 eröffnete die Teststation in der Einrichtung der Barmherzigen Brüder in der Äußeren Passauer Straße 60. Seit fünf Wochen führen Soldatinnen und Soldaten Schnelltests bei den Menschen, die dort leben und arbeiten sowie Besuchern und externen Partnern, durch. 
Eine Erfolgsgeschichte, wie am 20. Januar 2021 von verschiedenen Personen festgestellt wurde. 
Dr. Bruno Most, Generalarzt der Bundeswehr und Stellvertretender Kommandeur im Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung in Weißenfels, Oberst-Arzt Dr. Tobias Gamberger, Kommandeur Sanitätslehrregiment „Niederbayern“ und Oberbürgermeister Markus Pannermayr waren gekommen, um sich mit Verantwortlichen der Einrichtung auszutauschen.  

Einig waren sich alle, dass dort wertvolle Arbeit geleistet werde, die größere Infektionen verhindert habe. Die gute Zusammenarbeit wurde von allen Seiten ausdrücklich gelobt.  

Hauptfeldwebel Christina Minke erläuterte anhand von Zahlen den Verlauf der durchgeführten Tests in den vergangenen Wochen. Von anfänglich 780 Tests in der 1. Woche sei man nun bei über 1000 Testungen wöchentlich, insgesamt wurden seit dem 18. Dezember 2020 schon über 6600 Tests durchgeführt. Sie betonte aber auch, dass die Zusammenarbeit toll sei und sie hier viel umsetzen könnten, was wirklich wichtig im Leben ist. „Es ist ein gutes Miteinander, mit Lachen und Weinen. Ich freue mich immer auf den nächsten Tag.“, versicherte sie.  

Generalarzt Dr. Bruno Most und Oberst-Arzt Dr. Tobias Gamberger freuten sich über die positiven Rückmeldungen und den Dank und waren sich einig, dass der Slogan der Bundeswehr „Wir dienen Deutschland“ hier nah und unmittelbar erlebbar sei und den Soldatinnen und Soldaten immer wieder ins Bewusstsein rief, dass alle ihren Beitrag leisten müssten.

nach oben