Interesse an einer Ausbildung in der Heilerziehungspflege oder einer Tätigkeit in einem Sozialen Bereich?

Wir stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung und bieten verschiedene Möglichkeiten.

SCHNUPPERPRAKTIKUM

Bei einem Schnupperpraktikum können Sie erste Einblicke und Erfahrungen sammeln und herausfinden, ob Ihnen diese Tätigkeit zusagt.

FREIWILLIGES SOZIALES JAHR, BUNDESFREIWILLIGNDIENST UND VORPRAKTIKUM 

Das Freiwillige soziale Jahr (FSJ) beziehungsweise der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ermöglicht Menschen jeden Alters, sich sozial zu engagieren.
Im Freiwilligendienst und im Vorpraktikum können Sie sich ein Jahr oder länger in einen sozialen Beruf einarbeiten und Ihre persönliche Eignung prüfen. Sie haben die Möglichkeit, die Wartezeit auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz sinnvoll zu nutzen, nach der Schule etwas Praktisches und Sinnvolles zu machen und dabei anderen Menschen zu begegnen und Gemeinschaft erfahren.

AUSBILDUNGPLÄTZE FÜR HEILERZIEHUNGSPFLEGE UND HEILERZIEHUNGSPFLEGEHILFE

Heilerziehungspfleger assistieren und begleiten Menschen mit Beeinträchtigung in allen Lebensbereichen. Sie befähigen Menschen zu einem eigenständigen und selbstbestimmten Leben inmitten der Gesellschaft. Dazu gehören beispielsweise die Assistenz in lebenspraktischen und sozialen Bereichen, die Beratung bei der Zukunftsplanung und die Förderung von Fähigkeiten.
Heilerziehungspflegehelfer unterstützen die Fachkräfte in ihren Aufgaben.

WEITERE PRAKTIKUMSPLÄTZE
Außerdem bieten wir folgende Praktikumsplätze an:
- Erzieherpraktikum (SPS II.)
- Berufspraktikum zum Erzieher
- Praktikum im Rahmen der Ergotherapeuten-Ausbildung in der Arbeitstherapie
- Fachpraktikum für FOS/BOS-Schüler im Bereich Sozialwesen

Zur Vergütung im Vorpraktikum, Freiwilligendienst, Erzieherausbildung und zur Ausbildung geben Ihnen de Ausbildungsbegleiter gerne Auskunft.       

 

Nähere Informationen erhalten Sie in unserem Flyer

nach oben