Seelsorge

„Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten aller Art, sind auch Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Jünger Christi. Und es gibt nichts wahrhaft Menschliches, das nicht in ihren Herzen seinen Widerhall fände.“

Die Eingangsworte der Pastoralkonstitution „Gaudium et Spes“ des Zweiten Vatikanischen Konzils sind auch nach 50 Jahren Anfrage und Richtschnur für die pastorale Arbeit der Einrichtung.

An der Schnittstelle von Einrichtung und Pfarrei, orientiert am Grundwert der Hospitalität der Barmherzigen Brüder und ausgerichtet auf die Lebenswirklichkeit und die Bedürfnisse von Bewohner/-innen und Mitarbeiter/-innen gestalten wir die Seelsorge.

nach oben